• Slider Image

Anästhesie

Anästhesie: mit Technik, Know-how und Routine zur sicheren und schonenden Narkose

In unserer Fachpraxis werden pro Jahr eine große Vielzahl an Narkosen bei Hunden, Katzen und kleinen Heimtieren durchgeführt, z.B. für chirurgische Eingriffe, aber auch für Zahnbehandlungen und verschiedene diagnostische Verfahren wie z.B. die Endoskopie.

Damit die Narkose Ihres Lieblings schonend und sicher verläuft, und Ihr Tier nach dem Eingriff schnell und ruhig wieder erwacht und dabei möglichst wenig belastet wird, erhält Ihr Tier in unserer in 2016 komplett neu eingerichteten Anästhesie ein individuelles, modernes Narkose- und Anästhesiemanagement (balancierte Anästhesie). Dies beinhaltet neben Anästhesietechnik und apparativer Narkoseüberwachung nach neuestem tiermedizinischen Standard individuell angepasste Anästhesieprotokolle sowie eine besonders aufmerksame und sorgsame Betreuung durch speziell ausgebildetes, erfahrenes Fachpersonal vor, während und nach der Narkose.

Für sehr kleine Katzen und kleine Hunde < 2 kg Körpergewicht, und für Heimtiere ist unser Narkosegerät mit einem speziellen sog. Bain-Circuit ausgerüstet. Dieses System verkürzt die Narkoseeinleitungszeiten und die Aufwachzeit bei diesen Kleinsten im Vergleich zu konventionellen Systemen erheblich und trägt damit zu einer höheren Narkosesicherheit bei.

Im Vorfeld der Narkose wird Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Heimtier zunächst eingehend untersucht, und es erfolgt eine Einschätzung des Narkose-Risikos nach der international bewährten ASA-Skala. Diese Einschätzung gibt Auskunft darüber, ob das Anästhesie-Risiko für Ihr Tier normal oder ggf. erhöht ist. Das ist wichtig zu wissen, damit möglichen Komplikationen bereits im Vorfeld vorgebeugt werden kann. Sie werden von uns vor der Narkose Ihres Tieres ausführlich aufgeklärt und beraten. Wir beantworten sehr gern alle Ihre Fragen zur Narkose Ihres Hundes, Ihrer Katze oder Ihres Heimtieres.

Was ist eine balancierte Anästhesie?

Die ausschließliche Inhalationsnarkose, wie sie immer noch von vielen Tierbesitzern angefragt wird, ist nach heutigem Standard ein veraltetes Verfahren, auch wenn die Inhalationsnarkose (Einatmen von Narkosegas-Sauerstoffgemisch) als besonders schonend gilt. Für manche Tierpatienten ist eine Inhalationsnarkose sogar kontraindiziert, beispielsweise bei Hunden und Katzen mit bestimmten Erkrankungen der Atemwege und der Lunge. Die moderne Narkose für Hunde und auch die moderne Narkose für Katzen und die Heimtieranästhesie arbeitet heute mit einer Kombination von injizierten und unter Zufuhr von reinem medizinischen Sauerstoffs inhalierten Anästhetika. Hierdurch kann die Narkose sehr individuell auf den einzelnen Tierpatienten abgestellt werden und bekommt so eine maximale Sicherheit.

Wie hoch ist das Narkoserisiko für mein Tier?

Das Narkoserisiko ist einerseits davon abhängig, wie gesund Ihr Liebling ist, ob also Vorerkrankungen vorliegen, andererseits sorgt eine eingehende Voruntersuchung, die in unserer Praxis von einer Fachtierärztin mit Spezialisierung in Innerer Medizin durchgeführt wird, und die o.g. balancierte Anästhesie für eine entsprechende, maximale Sicherheit. Da wir pro Jahr eine große Zahl an Narkosen bei Hunden, Katzen und kleinen Heimtieren durchführen, bringen wir eine entsprechende Routine in der Anästhesie mit. In unserer Fachpraxis wird Ihr Tier ausschließlich von Tierärzten sowie von speziell für die Tier-Anästhesie geschulten Mitarbeitern betreut.

Vertrauen ist gut – Information ist besser!

Manche Tierbesitzer haben instinktiv Angst vor der Narkose Ihres Vierbeiners und möchten ihn daher v.a. bei der Narkoseeinleitung (d.h. bis das Tier schläft) nicht aus den Augen lassen. Wir sorgen durch Ruhe und unsere fachliche Routine dafür, dass Ihr Tier sich nicht unnötig aufregt. Meist sind die Tierpatienten sogar viel gelassener als Ihre Besitzer. In unserer Fachpraxis können Sie in der Regel während der Narkoseeinleitung bei Ihrem Liebling sein, wir rufen Sie außerdem an, sobald Ihr Tier aus der Narkose erwacht. Sie sind neugierig und möchten gern einmal ein modernes Narkosegerät für Tiere und die dazugehörigen Überwachungsmonitore aus der Nähe sehen? Dann sprechen Sie uns einfach an. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Tier vertrauensvoll für eine Narkose und den durchzuführenden Eingriff übergeben. Ihr Liebling ist bei uns in jedem Fall in kompetenten und liebevollen Händen. Vielleicht spricht auch die Tatsache für uns, dass der Zoo Hannover uns bereits eines seiner winzigen Kaiserschnurrbart-Tamarinäffchen anvertraut hat, den wir gemeinsam mit unserem Zookollegen in unserer Praxis für ein notwendige komplizierte Zahnbehandlung in eine entsprechend angepasste und überwachte Narkose gelegt haben.